Sonntag, 25. Januar 2015

Doppelpack

In den Weihnachtsferien hat uns die liebe Anneli besucht - 
eine ehemalige Klassenkameradin von Frieda, 
die in den Sommerferien in den hohen Norden 
in die Nähe von Kiel gezogen ist.
Die Mädels hatten mächtig Spaß hier und 
haben die Zeit sooo genossen.
In den Herbstferien hatte sich bereits ein kleines Päckchen 
mit einem Loop auf den Weg nach Kiel zu Anneli gemacht - 
ausdrücklich gewünscht von Frieda. 
Sie hat den gleichen.
Auch diesmal sollte es wieder etwas im Partnerlook sein.


Entstanden sind zwei T-Shirts 
(nach dem Schnitt Raglanshirt von Ki-ba-doo) 
im maritimen Mustermix. 
Jeweils genäht in Größe 134/140 und 146/152.


Die Rückseite in marineblau habe ich 
-aus welchen Gründen auch immer-
 vergessen zu fotografieren, lach.
Wieder ein Stück weiter zur Unperfektheit!


Sie lässt sich allerhöchstens auf dem Detailbild erahnen, 
da sie etwas durchschimmert ;-).

Ich wünsche euch einen schönen Abend 
und einen guten Start in die neue Woche.

Samstag, 24. Januar 2015

Knochige Angelegenheit


Seltener Knochenfund 
im Kellergewölbe des alten Mühlenanwesens:
Knochen einer ganzen Familie der seltenen Gattung 
der "Ossa canibus" wurden am heutigen Samstag 
auf dem alten Mühlenanwesen zu Tage gefördert.
Die jüngste Forscherin 
nahm sich sogleich der Biofakte an 
und begann unmittelbar mit einer Altersbestimmung. 



Hierzu führte sie eine 14C-Datierung durch. 


Die Analyse wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, 
daher mussten die Fundstücke sogleich 
vorschriftsmäßig aufbewahrt werden.
 


Soviel zu den wichtigsten Meldungen von heute, lach...
Nun aber mal im Ernst: 
Wunschanfertigung nach Vorlage der Hundebesitzerin ;-).
Genäht nach dem Freebook "Happy bone" von Emilu!

Kuchen gab es auch. 


Ich verrate es euch:
Eierlikör-Rührkuchen, unglaublich zartschmelzend und saftig
in Liaison mit den leckersten Elstar-Äpfeln 
(immer noch aus eigener Ernte).
Erstmalig getestete Kombination und offiziell 
für seeeehr lecker befunden!


Wunderschöne Papierförmchen 
passend zu meiner Küche 
und auch noch mit meinen Lieblingspunkten 
(Weihnachtsgeschenk von der lieben Silke <3)
haben heute zum ersten Mal Verwendung gefunden!
Einfach entzückend...

Sonntag, 18. Januar 2015

Zitronige Leckrigkeit

An diesem Wochenende bin ich nicht zum Nähen gekommen. 
Am Samstag bin ich mit Rückenschmerzen aufgewacht - 
toller Start ins Wochenende!
Daher habe ich fast den ganzen Tag 
auf dem Sofa verbracht und dabei Noten ausgerechnet. 
Oh ja, es stehen mal wieder Zeugnisse 
und daher auch Zeugniskonferenzen an, puh.
Heute ging es mir wieder besser.
Aber wir hatten heute Besuch 
und waren bei dem schönen Wetter natürlich 
draußen in der strahlenden Wintersonne spazieren.
Zwischendurch war selbstverständlich Zeit für ein kleines Kaffeetrinken. 
Letzte Woche habe ich ein Rezept 
für einen Zitronen-Tassenkuchen aufgetan
 und hatte mir vorgenommen, 
dies ganz bald auszuprobieren. 


Schoko-Varianten habe ich schon genügend ausprobiert, 
aber noch nie eine zitronige. 
Und da ich Zitronen sehr gerne mag, musste ich dies einfach testen.


Falls ihr nun beim Anschauen der Bilder Appetit bekommt, 

Heute also ein paar Einblicke in mein sehr leckeres sonntägliches Experiment - 
wir waren begeistert!


Ich habe allerdings das doppelte Rezept genommen 
und dann nicht nur zwei Tassen befüllt, 
sondern vier meiner kleinen Auflaufförmchen.
Ich finde die Menge pro Portion sonst zu üppig.
So wie heute war es perfekt. 
Zitronenglasur und ein paar hübsche Zuckerherzen obendrauf
Zitronenwasser dazu und schon kann man sich 
die Vorfreude auf den Sommer auf der Zunge zergehen lassen.
Yummie!


Freitag, 16. Januar 2015

Butterflies everywhere

Ein sehr spontaner Auftrag hat mich heute ereilt. 
Wenn Brüderchen sich etwas wünscht...
Eine Hülle für ein iPhone 5 sollte es sein. 


Aus Schmetterlingsstoff, wenn möglich. 
Natürlich nicht für ihn, sondern seine Liebste.
Aber natürlich noch bis heute Abend.
Iiiissss klar! Kein Problem, grins.
Also habe ich erst einmal meine Stoffe durchwühlt, 
irgendwo hatte ich doch noch... 
Genau, schon gefunden.
Maße rausgesucht und ausgerechnet und los ging's.


Abgeholt ist es auch schon. 
Jetzt darf ich nur noch hoffen, 
dass es auch passt und gefällt! 
Anne liebt Schmetterlinge. Anne liebt türkis. 
Daher darf ich hoffen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende - 
ich freue mich so auf's Ausschlafen :-)

Donnerstag, 15. Januar 2015

Schick, flach, leicht

Mein neues Ultrabook brauchte dringend ein Bettchen! 
Was ein Ultrabook ist?
Ich habe mich mal wieder gerne für euch schlau gemacht ;-) .
Zunächst einmal ist es optisch 
die hübsche Alternative zu einem klassischen Notebook. 
Denn nur darauf kommt es ja an, grins.
Nein, also nicht ganz, aber es stört ja wohl nicht, 
wenn es schick ist, oder?!
Aber nun mal im Ernst: 
Ultrabooks sind die schickere, leichtere und flachere 
Alternative zu einem klassischen Notebook. 
Sie haben mehr Kapazität als ein Netbook 
und meines ist so gut augestattet, 
dass es mein einziges Arbeitswerkzeug ist 
und mein weißes Notebook ersetzen darf 
(ich habe es geliebt, aber irgendwann müssen wir alle mal gehen).
Mein Ultrabook
-gefertigt von einem namhaften chinesischen Hersteller-
 ist zwar nur schwarz, 
dafür aber schnell, wendig, multifunktional. 
Es vereint Computer, Laptop, Netbook und Tablet. 
Es sieht auf den ersten Blick aus wie ein etwas kleineres Notebook (hat 13"), 
aber man kann den Bildschirm 
einmal komplett nach hinten umklappen und erhält dann ein Tablet. 
Damit ist die Tastatur dann außer Betrieb 
und erlaubt den Touchscreen-Modus.
Das war mal ein richtig gutes Geschenk von meinem Lieblingsmann!
So, das war nun wirklich weit ausgeholt und schon fast off topic. 
Ich komme nun mal zum Wesentlichen.

Eine Hülle ist entstanden für mein Ultrabook.
Inspiriert von modage, aber etwas abgewandelt 
durch ein Reißverschlussfach auf der Vorderseite.
Schöner türkiser Blätterstoff in Kombination mit 
-tatatataaaa- 
zum ersten Mal Kunstleder!
Ich finde es supertoll.


Warm braunes Kunstleder im Vintage-Look. 
Lässt sich nähen wie Butter. 
Zusammen mit dem weißen Spitzenreißverschluss 
genau mein Geschmack.
Oben noch ein Verschlusskläppchen mit Kam-Snap und fertig.
Sitzt gut. Passt gut. Schön.
For me only <3


Und damit ihr die Relationen nun auch abschätzen könnt, 
habe ich für das letzte Bild einfach mal mein Handy dazu gelegt.


Mittwoch, 14. Januar 2015

Und ab ins Körbchen

Ein Riesenutensilo wurde bestellt für ein Gästebad. 

Utensilos sind einfach von unschätzbarem Wert. 
Alle Fläschchen und Döschen verschwinden darin 
und sofort sieht alles viel aufgeräumter aus!


Die Maße waren in Ermangelung eines Maßbands vor Ort schnell ermittelt. 
Die Breite sollte so lang sein wie meine Stiefeletten quer 
(war gerade nichts anderes zur Hand, grins)
und die Tiefe so wie immer. 
Auch die Höhe hatte Superformat. 
Farblich passend zu den Badfliesen 
habe ich dieses schlichte Utensilo 
aus cremefarbenem und braunem Leinen gestaltet 
und nur mit einer kleinen Wellenstickerei verschönert. 


Ja, ich weiß: Dieses Bild ist etwas unscharf.
Aber auch in diesem Jahr werde ich weiter daran arbeiten, 
weniger Perfektion an den Tag zu legen.
Das Utensilo passt übrigens super ins Bad!
Liebe Nigar, vielen Dank für diesen Auftrag ;-)

Dienstag, 13. Januar 2015

Stachlige Angelegenheit

Ufffff, fünfter Post in Folge innerhalb von 5 Tagen! 
Na, wenn das keine Steigerung ist... 
Hey, ich bin gut.

Ein weiteres Weihnachtsgeschenk 
ist in den Weihnachtsferien für die Igelklasse entstanden.
Ja, aus meinem kleinen Bienchen Frieda ist nun ein Igelchen geworden. 
Ich sag' s ja: Stachlig bleibt sie in jedem Fall!
Das Tagebuch der Igelklasse brauchte dringend eine Verschönerung! 
Also wurde ich von der Elternvertreterin beauftragt, 
mich doch mal darum zu kümmern.

Wozu ein Klassentagebuch gut ist? 
Ganz einfach: 
Jeden Tag wird das Tagebuch von einem anderen Kind 
der Klasse mit nach Hause genommen. 
Dort schreibt das Kind einen kurzen Erlebnisbericht hinein. 
Dieser wird dann am Folgetag in der Klasse 
im Morgenkreis vorgelesen. 
So erfährt man immer wieder von kleinen Unternehmungen, 
schönen Erlebnissen und dem Alltag der einzelnen Kinder.

Vor Weihnachten wurde ich 
auf der (diesmal schwierigen) Suche nach passendem Stoff fündig.


Lustige Igel tummeln sich auf sonnig-gelbem Untergrund.
Bisschen braune Polkadots dazu, 
eine grüne Zackenlitze und fertig war der Lack.


Damit man nicht immer ewig 
nach dem letzten Eintrag suchen muss, 
habe ich ein Lesezeichen mit eingenäht. 
Auch auf diesem tummelt sich zwischen allerlei Getier
eine kleine Igelfamilie.


Da macht das kreative Schreiben dann gleich viel mehr Spaß!

Montag, 12. Januar 2015

Und noch ein paar Loops

Nun ist es an der Zeit, ein paar Weihnachtsgeschenke nachzutragen... 
ich hatte es euch ja versprochen.
Zu Weihnachten hat es wieder einmal mächtig geloopt. 
Meine Neffen sind neu ausgestattet worden. 
Für meinen 4jährigen Neffen gab es einen Auto-Schlupfi.



Für meine etwas älteren Neffen (6 und 9) gab es Krokodil-Schlupfis.
Einer davon ist sogar bis nach Berlin gereist. 
Zarte türkise und braune Krokos auf 
hellgrau meliertem Untergrund in Kombi mit braunem Sweat. 


Auch für ältere Jungs noch gut geeignet. 
Meine Mama und meine Schwester sind auch neu ausgestattet worden. 
Diesmal gab es eine sehr edle Kombination aus 
auberginefarbenem Strickstoff in Kombination 
mit hellgrau-meliertem Jersey.
Das Nähen von Strickstoff mit der Ovi 
ist allerdings eine ganz schöne Herausforderung. 
Zwischendurch dachte ich , 
ich müsste einen heldinnenhaften Erstickungstod erleiden 
aufgrund der ganzen Flusen... 
aber ich habe es tatsächlich geschafft.
Wie lange ich allerdings danach mein Nähzimmer saugen musste, 
verrate ich euch lieber nicht.
Ich sage euch, diese Mikropartikel finden jede, 

aber auch jede Ecke und hängen sich ÜBERALL dran...


Und damit mache ich Schluss für heute. 
Übrigens:
Ich habe meinen ersten Schultag gut überstanden. 
Gegen 17.30 Uhr war ich zu Hause. 
Soviel zum Thema 
vormittags Recht und nachmittags frei ;-)

Sonntag, 11. Januar 2015

Dreihundert oder Fly so high

 Und schon wieder Jubiläum! 
Dies hier ist - tatatataaaa- mein 300. Post 
seit Beginn meines Blogs im November 2012.
Ich kann es selbst kaum fassen, 
dass ich bereits so viele Beiträge veröffentlicht habe 
und vor allem seither sooo viele Schönigkeiten genäht habe.

Zum Geburtstag und gerade rechtzeitig für den Skiurlaub 
ist dieser kuschlige Loop fertig geworden. 


Wunderbar kräftiger Jersey aus der Fly-Kollektion 
in braun-orange in Kombi mit
dicken orange-altrosafarbenen Blockstreifen.


Ein passendes Webband aus der Fly-Kollektion 
ziert die Blockstreifenseite und ist außerdem 
noch mit farblich abgestimmter Zackenlitze aufgehübscht.

   
Ich wünsche euch noch einen schönen Restabend!
Morgen geht die Schule wieder los...

Samstag, 10. Januar 2015

Und schon wieder Baby

Und wieder ist ein Baby 
in unserer Nachbarschaft angekommen und 
durfte sich über ein Begrüßungsset freuen.


Eine RAS-Hose nach dem Schnitt von Nähfrosch 
in Größe 62. 
Maritimer Anker-Jersey in dunkelblau 
kombiniert mit rotem Bündchenstoff. 
An den Beinen extralang, 
damit die Hose auch richtig lange passt!
Dazu ein passendes Wendhalstuch. 



Je nach Lust und Laune liegt rot oder blau vorne. 
Jersey-Druckknopf dran und fertig ist der Lack.

Ein paar Weihnachtsgeschenkchen 
muss ich euch demnächst auch noch nachreichen...
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Und für alle, die es noch nicht wussten:
JE SUIS CHARLIE!

Freitag, 9. Januar 2015

Geschafft!

Puuuuh, ich sag's euch ihr Lieben...
Ich habe es mal wieder hierher geschafft. 
Endlich.

Zunächst einmal möchte ich euch allen ein frohes, 
gesundes, erlebnisreiches und zufriedenstellendes Jahr wünschen! 
Kleiner Tipp: 
Wenn man sich nicht allzuviele gute Vorsätze vornimmt, 
ist der Erwartungshorizont auch nicht so groß ;-).

Meinen letzten Post habe ich vor Weihnachten geschrieben 
und die Zwischenzeit ist förmlich verflogen. 
Wir haben die Zeit zwischen den Jahren genossen.
Ausschlafen, spät und gemütlich frühstücken, 
liebe Menschen getroffen, zusammen gefeiert, lecker gekocht, 
im Kino gewesen, den Schnee genossen, 
einen Backmarathon hingelegt... 
Es war so schön!
Aber auch anstrengend. 
Unsere Frieda hat nun die sechste Freundinnen-Übernachtung 
bei uns zu Hause zelebriert und ich habe mich 
zwischen dem Nähen, das Haus wieder in Ordnung bringen, 
Korrigieren und Noten machen 
(Ja, nächste Woche ist schon wieder Schule, 
die kommt immer sooo plötzlich!) 
immer wieder gefragt: 
Bin ich Hotel, oder was???

Damit ich im Hirn auch fit bleibe, 
gab es zu Weihnachten von meinem Lieblingsmann 
ein neues elektronisches Datenverarbeitungsgerät, ein Ultra-Book. 
Und ich sage euch, Himmel, ich bin auch nicht mehr die Jüngste... 
Nun ja, inzwischen haben wir uns etwas angefreundet 
und ich wage es hier und heute zu posten. 
Mein Foto-Bearbeitungsprogramm ist auch neu, 
es war also wirklich viel zu tun. 
Also falls nicht alles so ist, wie ihr es bisher gewöhnt wart, 
habt etwas Nachsicht mit mir.
 Ich gelobe Besserung.


Ein Kapuzen-Hoodie ist entstanden 
für einen frisch gebackenen großen Bruder! 

 
Schnittmuster ist "Rose" von Mialuna, 
diesmal in Größe 110/116, nicht tailliert geschnitten und 
jungsmäßig cool mit dicken Ärmelaufnähern.


Auch Eingrifftaschen zum Schätze verstecken durften nicht fehlen.


Das maritime Thema des schwesterlichen Sets habe ich versucht aufzugreifen.
Hoffentlich gefällt er dem jungen Mann.

Für die frisch geschlüpfte Schwester sind die Babysachen

nun endlich mit Jersey-Knöpfen finalisiert worden. 




Nun ist alles bereit zur feierlichen Geschenkübergabe. 
Hach, ich freu' mich!