Dienstag, 22. September 2015

Ich habe die Wette gewonnen

Ooooooh, ich freue mich soooo sehr. 
Ich werde wieder Tante!
Und da musste ich doch gleich für die liebe Anne, 
meine Schwägerin, 
eine Hülle für ihren Mutterpass nähen. 
Die Stöffchen sind handverlesen und die Kombi 
sieht ganz furchtbar schön romantisch aus.


Weißgrundiger pink-grüner Baumwollstoff 
mit geometrisch romantischem Muster 
in Kombi mit roséfarbenen Polkadots. 


Dazu kombiniert hellroséfarbenes Kräuselgummi 
mit klitzekleinen "Polkadötchen"
und der wunderschön geklöppelten Blütenspitze.
Hach!


Das Innenleben nimmt den grünen Farbakzent
des Hauptstoffes wieder auf 
und wartet ebenfalls mit weißen Punkten 
auf zartgrünem Untergrund auf.


Mittwoch, 16. September 2015

Ein ganz besonderer Buchumschlag

Eine Mutterpasshülle durfte ich in der letzten Woche 
für eine liebe Kollegin nähen. 
Gibt es etwas Schöneres?
Nach laaanger Stoffschau war klar:
Die Grundfarbe sollte grau sein und etwas pink durfte auch dazu.



Da fielen mir doch gleich meine beiden Schätzchen vom Stoffmarkt ein.
Winzige weiße Polkadots auf mittelgrauem Untergrund. 
Dazu die kleinen Blümchen in pink-rot, 
kombiniert mit weißer schmaler Baumwollspitze und 
einer wunderschönen grauen Zackenlitze.


Also diese Zackenlitze, 
die ich übrigens in Connys Nähcafé gleich in mehreren Farben erstanden habe, 
ist wirklich einzigartig schön und wirkt sehr sehr edel!
Sie sieht ein bisschen aus wie gehäkelt und 
ist aus verschiedenen Grauvariationen zusammengesetzt.


Innen habe ich ebenfalls grau-weiße Polkadots verwendet, 
allerdings in der "dicken" Variante.

 DIESE Mutterpasshülle würde ich ja glatt auch nehmen ;-).
Allein, mir fehlt der Anlass...



Dienstag, 15. September 2015

Die Eisbären sind los, Teil 2



Und weil der Eisbären Stoff sooo putzig ist, 
mussten wir natürlich gleich weitermachen. 
Oberteilchen sollte es noch geben.

Größere Jersey-Reste haben uns bei der Zusammenstellung 
der Shirts gute Dienste geleistet.



Passend zu den Pucksäcken gab es megasüße Babyshirts 
 
mit amerikanischem Ausschnitt in Größe 56.
Aaaaah, ich sag nur ZUCKERSCHOCK :-).



Und hier waren keine Webbänder zur Unterscheidung nötig, 
 
 wie ihr seht.



Eins so, eins so. 
Und ich kann gar nicht sagen, 
welches ich süßer finde...

Das Schnittmuster war ein Freebook und kam von dieser Website:
http://smalldreamfactory.blogspot.de/2013/03/tutorial-pattern-t-shirt-envelope-neck.html

Montag, 14. September 2015

Die Eisbären sind los

Ach, ihr Lieben, 
meine Lieblingscousine bekommt ein Baby. 
Und ich freue mich sooo für sie!
Letztes Wochenende war die Wahl-Berlinerin zu Besuch 
bei mir in Hessen und wir haben natürlich 
für den kleinen Krümel genäht.
Erst haben wir dem Klamöttchen in Lich 
zum Stoff-Shopping einen Besuch abgestattet, 
dann waren wir auf dem traumhaft schönen Garten-Festival
"Herbstzauber" in Laubach und 
abends haben wir dann die neuen Stöffchen vernäht. 
Toller Tag, oder?

Ausgesucht hat sich die liebe Judith 
den Eisbären Sommersweat von Hilco 
und kombiniert dazu hat sie 
hellblaue Bio-Plüsch-Kuschelbaumwolle.
Sooooo entzückend.


Und da der kleine Krümel uns sein Geschlecht noch nicht verraten hat,
haben wir natürlich alles schön neutral gestaltet.
Da Krümelchen fast zeitgleich ein Cousinchen oder einen Cousin bekommt, 
 musste natürlich alles im Doppelpack entstehen.


Und damit dann nichts verwechselt werden kann, 
haben wir die beiden
 mit unterschiedlichen Webbändern gekennzeichnet.



Gewendet sehen die guten Stücke dann so aus:



Na, wenn das mal nicht perfekt für Winter-Babies ist...

Ein weiteres großes Thema war der Abbau meiner Jersey-Reste.
Nachdem Judith mich nur schwerlich, 
aber immerhin dann doch erfolgreich davon überzeugen konnte, 
dass ich 3x3cm große Stoffreste nun wirklich nicht mehr benötige,
 war die erste große Tüte entsorgt!

Also ist zunächst noch ein Babybody in Größe 56 entstanden.  
Nur aus Resten, versteht sich.
Brauchbaren Resten, würde Judith nun sagen...

 

Davon hatte ich euch bereits gestern ein Bildchen gezeigt.



Hier und heute aber nochmal und
diesmal auch mit Rückseite.




Sonntag, 13. September 2015

Einmal Meer und zurück

Zehn Tage Ostsee liegen hinter mir 
und seit bereits einer Woche 
 hat mich der Alltag schon wieder.

Leicht angeschlagen bin ich seit gestern... 
die merkwürdige Wetterlage in der letzten Woche
fordert ihren Tribut. 
Morgens kalt, mittags warm, dazu Wind. 
Mich hat es jedenfalls erwischt. 
Erst ein kleiner Zug, dann die Nase, der Kopf und der Hals. 
Läuft, würde ich sagen. 
Zumindest die Nase.
Egal.
 
Wenden wir uns wieder erfreulicheren Themen zu.
Urlaub bei herrlichstem Sonnenschein an der Ostsee.
 

Lübecker Bucht, Scharbeutz, Timmendorf, Lübeck.

Scharbeutz hat wirklich einen wunderschönen Strand.
Hier der Blick aus unserer Ferienwohnung bei Sonnenaufgang. 
Mir geht das Herz auf <3.


Und hier die Strandpromenade bei Sonnenuntergang...

Tagesausflug nach Lübeck. 
Was bist Du eine schöne Stadt! 
Zuerst ein bisschen Stadtrundfahrt zu Wasser.
 






Dann mit dem Aufzug auf den Petri-Kirchturm 
(Rolli-freundlich, aber nicht ganz barriererfrei).
 Phänomenale Aussicht auf das wunderschöne Lübeck.
Mit Holstentor.
Rathaus, Kaffee, Sonne.
Hach!

 
Dann weiter nach Schleswig.
Dom. Schlei.
Holm. Fischerhäuschen. Hafen.



Ach, es war soooo schön!
Liebe Freunde wiedergetroffen, 
die es in den Norden verschlagen hat.
Ich habe mich wirklich gut erholt.
Und würde es sofort wieder tun.
 Kaum hier, habe ich lieben Besuch von meiner Cousine bekommen.
Wir haben fleißig Babyklamotten genäht.
Aber dazu morgen mehr ;-).
Hier schon eine kleine Vorschau: