Donnerstag, 28. Januar 2016

Eine neue stachlige Hülle für das Klassentagebuch

Das Tagebuch der Igelklasse war verschwunden.
Ich weiß nicht, ob es an dem schönen Bezug lag, 
den ich bereits im letzten Jahr für das Tagebuch genäht habe. 
Aber ist ja auch egal. Weg ist weg.
Irgendeiner Person hat es wohl so gut gefallen, 
dass diese schlicht vergessen hatte, 
es zurückzugeben.
Ein Schelm, der Böses dabei denkt!





Wozu ein Klassentagebuch gut ist?
Das habe ich euch zwar schon mal erklärt, 
aber man darf ja schon mal etwas vergessen, daher hier noch einmal...

Ganz einfach: 

Jeden Tag wird das Tagebuch von einem anderen Kind 

der Klasse mit nach Hause genommen. 

Dort schreibt das Kind einen kurzen Erlebnisbericht hinein. 

Dieser wird dann am Folgetag in der Klasse 

im Morgenkreis vorgelesen. 

So erfährt man immer wieder von kleinen Unternehmungen, 

schönen Erlebnissen und dem Alltag der einzelnen Kinder.


Passend zur Igelklasse 
tummeln sich lustige Igel auf sonnig-gelbem Untergrund.
Zum Glück hatte ich noch ein Reststückchen des damals 
schwer zu beschaffenden Stöffchens zu Hause. 


Ein schönes Weband dazu  und fertig war der Lack.
Auch auf diesem tummelt sich zwischen allerlei Getier
eine kleine Igelfamilie.
Damit man nicht immer ewig 
nach dem letzten Eintrag suchen muss, 
habe ich das Webband auch als Lesezeichen mit eingenäht. 
 

Dienstag, 26. Januar 2016

Just for me - some blossoms

Endlich habe ich auch mal wieder etwas für mich genadelt. 
Meine Collegeblockhülle war nun schon über drei Jahre alt 
und sah gar nicht mehr hübsch aus.
Meine Kalenderhülle war zwei Jahre alt 
und hatte sogar schon ein Löchlein. 
Und auch mein Schulschlüsselanhänger war schon sehr abgeliebt.
Zeit für etwas Neues!

Wie der Zufall es wollte, 
habe ich kürzlich eines meiner Lieblingsstöffchen 
noch einmal erstehen können. 
Ach, was habe ich mich gefreut:
Temptations Blossom von Makower.



Genau diesen Stoff habe ich mir für mich ausgesucht!



Collegeblockhülle.




Temptations Blossom kombiniert mit grauen Polkadots und beiger Baumwollspitze.



Lesezeichen aus grauer, breiter Klöppelspitze.



Kalenderhülle. Ebenso kombiniert.


Lesezeichen aus grau-weißem Webband.




Schlüsselanhänger-Herz für meine Schulschlüssel, 
damit ich sie in meiner Tasche immer schnell finde.



Ein schickes Trio.
Wobei... nicht ganz. 
Passt nämlich perfekt zu meinen drei anderen
bereits vorhandenen Schätzchen:
Kosmetiktäschchen für Unterwegs, Handytäschchen und TaTüTa.



 
Ein tolles Sextett.
Hach, ich freu mich!



Donnerstag, 21. Januar 2016

Klimperkleines Mützchen

Heute zeige ich euch nur ein kleines Mützchen, 
welches ich einem Kollegen zur Geburt seines Buben geschenkt habe.


Lieblings-Mützenschnittmuster Knotenmützchen von Klimperklein.
Hach, so süß und einfach ratzfatz genäht.



Hellblauer Jersey mit kleinen marinefarbenen Sternchen.
Sooo goldig.

Mittwoch, 20. Januar 2016

Ein Faltentäschchen - und ich bin Sponsorin

Hallo Ihr Lieben!
Heute darf ich euch etwas ganz Besonderes vorstellen.
Die liebe Annette von Wunderpilz hat mich gefragt, 
ob ich als Sponsorin für ihr Gewinnspiel fungieren möchte.
Aber klar doch, ist doch Ehrensache. 
Zumal sie die Allererste war, 
die mich so etwas gefragt hat. 
Das ist doch wirklich eine nette Idee.
Ich habe mich dafür entschieden, ein Täschchen anzufertigen. 
Die mache ich immer noch am allerliebsten. 
Und da die Faltentäschchen bei euch soooo gut ankommen, 
gibt es ein solches.



Exklusiv zu gewinnen bei Wunderpilz
unter
https://www.facebook.com/wunderpilzmv/?fref=ts
bis zum 22. Januar um 20 Uhr.



Ausgewählt habe ich den wunderschönen Designerstoff
"Feel the difference" von Art Gallery Fabrics in mintgrün-grau.



Hier kombiniert mit grau-weißen Polkadots vom Stoffmarkt und 
einem passenden schmalen Sternen-Webband.
Das schmale Band lässt das Ganze besonders edel wirken, 
finde ich.


So. 

Und nun nix wie los zu Wunderpilz und mitgespielt.
Ich wünsche euch viel Glück!


Montag, 18. Januar 2016

Gut gewickelt

Und wieder wurde eine Wickelunterlage zum Rollen bestellt.
Die Schwierigkeit diesmal: 
Sie soll schon fertig gestellt werden, 
aber es ist noch nicht bekannt, ob es ein Mädchen oder Junge wird.

Irgendwo hatte ich doch noch 
von dem schönen Cappucino farbenen Sternen-Wachstuch.
Und eine hellbraun melierte Sweatware.
 

Das müsste doch für beides gehen.
Und passt schonmal hervorragend zusammen.

Aber wie kombiniere ich das jetzt möglichst geschlechtsneutral?
Roséfarben hätte ich ja sehr schön dazu gefunden, 
aber... tja... zu sehr Mädchen...



Da kam mir doch das schöne maritime Webband sehr gelegen.

Maritime Symbole auf hellblau-weißem Untergrund.  

Das passt prima für beide: Mädchen und Junge!
 

Das linke Seitenteil beinhaltet 
ein Reißverschlussfach 
für allerlei Nützliches: Feuchttücher, Creme...


Das rechte Seitenfach ist für die Unterbringung von ein, zwei Windeln gedacht.




Den Verschluss (Klett) ziert ebenfalls das schöne maritime Webband.

Und hier noch einmal die Faltanleitung:



Fertig eingepackt ist die

 "Wickelunterlage to go"!

Donnerstag, 14. Januar 2016

Einmal Lachfältchen, bitte

Hallo Ihr Lieben, da bin ich wieder.
Ich hatte viel zu tun in den letzten beiden Wochen.
Da ich in diesem Schuljahr nur die "Großen", 
sprich, die 9 und 10. Klässler unterrichte, 
kämpfe ich sehr mit den Korrekturen. 
Pro Kurs 25 Schülerinnen und Schüler, 
das Ganze mal zwei. 
Pro Arbeit eine Stunde. 
Ihr dürft es euch gerne ausrechnen.
Meine PuSch-Klasse habe ich hierbei noch gar nicht berücksichtigt, 
das Erstellen der Arbeiten auf vier verschiedenen Niveaus auch nicht. 
Die Koordination mit meiner Kollegin auch nicht.
Nachdem dies alles vollendet war, 
musste ich alle Zeugnisnoten errechnen. 
Dazu jeweils noch die Noten für Arbeits- und Sozialverhalten. 
Auch die nötigen Förderpläne mussten geschrieben werden.
Somit war mehr als meine letzte Ferienwoche nicht existent.

Nächste Woche noch ein Konferenz-Marathon 
und dann ist es für's Erste mal wieder geschafft.

Noch davor habe ich dieses kleine Täschchen genäht. 
Eine Auftragsarbeit für eine junge Dame.

 

 Türkis und pink sollte es sein und viele Lachfältchen haben. 


Diese schöne, frische Stoffkombi macht sofort Lust auf Frühling.


Nerven gekostet haben mich diesmal allerdings die Falten.
Schließlich mussten sie dem Muster entsprechend verlaufen 
und das war bei dem (in sich) 
leider schief verlaufenden Muster gar nicht so einfach...

Sonntag, 10. Januar 2016

Und maritim geht's weiter...

Und noch ein süßes Mini-Set 
ist im Dezember für 
das frisch geschlüpfte Baby eines Kollegen entstanden.
Da hätte ich doch tatsächlich fast vergessen
es zu posten, wenn ich nicht die Tage 
ein Tragefoto geschickt bekommen hätte. 
Ähm, jaaaa. 
Das Alter hat nix Schönes sag' ich euch...


Aber hier ist es nun.
Maritimer, marinefarbener Jersey 
mit weißen Ankern, Steuerrädern und Bötchen.
kombiniert mit grau geringelter Bündchenware.



Hose RAS von Nähfrosch, Lieblingsschnitt, 
 zusammen mit dem Knotenmützchen von Klimperklein.
DIe Beinbündchen sind extralang, 
prima zum Krempeln und später Mitwachsen.
Da passt die Hose richtig schön lang.
Und sieht auch als Knickerbocker noch gut aus!



Die Eltern des kleinen Gero haben sich jedenfalls sehr gefreut.

Samstag, 2. Januar 2016

Maritimer Jahresbeginn

Das neue Jahr ist nun schon zwei Tage alt
und ich wünsche euch alles Liebe und Gute dafür,
aber auch Gesundheit und Zufriedenheit!

Wie hatten heute lieben Besuch aus Schleswig,
 

daher beginnt mein Jahr maritim!


Für die liebe Petra habe ich heute in der Früh 
noch ein maritimes Utensilo genäht.
Petra wohnt in Schleswig an der Schlei
und liebt Leuchttüme.
In ihrem Esszimmer tummeln sich 
viele Bilder und Gegenstände zu diesem Thema.
Dies weiß ich von unserem Besuch bei ihr, 
den wir im Sommer gemacht haben.
Nur ein Utensilo fehlte noch!

Leuchhtürme und Boote auf hellblau-hellgrauem Untergrund
kombiniert mit kleinen Ankern auf kräftigem maritimem Rot.
Diese wunderschöne Baumwollserie von Makower 
heißt passenderweise AHOY!
Ich habe sie im Sommer in unserem Nählädchen erstanden.


Petra hat sich jedenfalls sehr gefreut!
Und das haben wir uns über ihren Besuch auch.